Neues Zuhause gefunden

  • Willi

    Hallo Familie Brüß, nun ist unser Willi schon eine Woche bei uns und er hat sich sehr gut eingelebt.

    Luys und Willi verstehen sich super. Hier ein paar Bilder. Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende.

    Familie Müller

  • Maya und Miesha

    Hallo liebes Tierheim Team,
    dann möchte ich doch auch endlich mal eine Rückmeldung zu unseren Minis machen. Maya und Miesha (vorher Sissi) sind jetzt schon über drei Monate bei uns und machen sich super. Sie sind mittlerweile fast sicher stubenrein, laufen gut an der Leine und was noch wichtiger ist: Sie verstehen sich super mit unseren Katzen. Die kleinen Kobolde machen einfach nur Spaß, sie spielen, entdecken und kuscheln sich durch die Welt.
    Vielen lieben Dank für eure Betreuung und die fortlaufende Hilfe im Training und bis bald :)

    Christina und Alex mit Miesha, Maya und den 3 Samtpfoten

  • Nero und Olli

    Die beiden leben nun schon seit 2 Jahren bei uns. Als mein 14 Jahre alter Kater damals leider an Krebs erkrankt war, musste er erlöst werden. Es war wirklich schlimm!!! Anfangs hatte ich mir gesagt, nein ich möchte keine Katze mehr wieder haben.
    Als wir dann ca. einen Monat später bei uns auf der Terasse saßen und in einer hiesigen Sonntagszeitung herumblätterten, da schaute mich "Nero" so verzweifelt auf dem Foto an und dann stand dort damals, dass er unter all den Anderen untergehen würde. Zu dem Zeitpunkt war "Nero" 12 Jahre alt, ich dachte nur: Oh nein, keiner will dich noch haben! Als ich anrief wurde mir mitgeteilt, dass "Nero" sich an einen anderen Kater gewöhnt hätte. Nun sind beide bei uns, "Nero" ist jetzt 14 Jahre und ziemlich gut drauf, kein Wunder er schont sich sehr viel durch erholsamen Schlaf. Der jüngere "Olli" ist nun ca. 8 Jahre alt und so ein Schmusie! Abends, wenn ich auf dem Sofa liege, spielt er seine Rolle als Wärmflasche wirklich gut! Auch wenn es einem sehr schwer fällt, sich von seinem geliebten Tier verabschieden zu müssen, kann ich im Nachhinein nur froh sein dass ich mich für die beiden befellten Mitbewohner entschieden habe!!!

    Ingrid Harms

  • Timo

    Hallo,

    nach fast 10 Monaten will ich mich nun endlich mal melden. Im Dezember 2011 haben wir Timo, einen Australien Shepheard von ihnen anvertraut bekommen.
    Als er bei uns ankam war erein völlig verängstigtes "Nervenbündel". Jede Bewegung in seiner Nähe hat ihm große Angst bereitet. Spaziergänge waren purer Stress für ihn, besonders, wenn ein Auto vorbei fuhr oder andere Menschen in unsere Nähe kamen. Nach Training und Sozialisation in der Hundeschule und ganz viel Geduld, ist er jetzt ein völlig aufgeweckter, aktiver Hund mit großem Spaß am Lernen. Timo ist für uns alle ein ganz wichtiges Familienmitglied geworden und wir können uns nicht mehr vorstellen, ohne ihn zu sein. Er gehorcht so toll, daß wir die Hundeleine nur noch dort benutzen, wo Hunde nicht frei laufen dürfen. Bald fange ich an, mit ihm vom Pferd aus zu arbeiten, bislang war er immer nur "zum Spaß" mit im Stall und bei den Pferden, aber ich denke, jetzt können wir mit dem Training anfangen. Mit unseren beiden Katzen versteht er sich auch prima.

    Cathrin Stickan

  • Zenzi

    Hallo Liebe Tierheimmitarbeiter

    Ich heiße jetzt Bella und fühle mich pudelwohl in meinem neuen zu Hause, wenn da nicht Finchen wäre, die mich manchmal ärgert, aber dann knurre und fauche ich und Fini haut ab. Ich glaube das Fini eifersüchtig ist, weil sie ja nu alles mit mir teilen muss. Als wir hier ankamen hab ich mich erst mal 24h versteckt und hab mich dann vor hunger heraus getraut. Ich hab ganz viel zum klettern, spielen und meine Mama kuschelt ganz viel mit mir. Zuerst wollte ich mich gar nicht anfassen lassen, aber jetzt genieße ich Das richtig und liege oft auf dem Sofa und lass mir den vollgefutterten Bauch kraueln...Danke das ihr euch so toll um mich gekümmert habt, aber ich bleibe hier!

    Anne Kampling, Finchen und Bella

  • Max

    Hallo liebes Team,
    Wir wollten uns noch einmal melden. Das Mäxchen ist jetzt 100 % angekommen, als wäre er nie woanders Zuhause gewesen. Er liebt Stöckchen spielen und Schnee liebt er noch mehr. Außerdem nehmen wir ihn mit zum Mantrailing (Personensuche) und auch das macht ihm richtig viel Spaß. Fremden gegenüber ist er etwas misstrauisch, aber daran arbeiten wir. Des Weiteren hat er einen recht ausgeprägten Jagdinstinkt, aber auch da ist er, durch viel Übung, mittlerweile gut abrufbar. Emma und Max sind mittlerweile unzertrennlich und einer passt auf den anderen auf.

    Familie Stamm

  • Schorschi

    Schöne Grüße von "Schorschi"

    Nachdem unsere 14-jährige Labrador-Retrieverhündin "Diva" am 02. Januar 2013 leider verstarb, war uns ganz schnell klar "ohne Hund ist kein Leben". Klar war auch, dass der "Neue" Hund nicht vom Züchter, sondern, wie Diva auch, aus einem Tierheim stammen sollte. Also wurde recherchiert. Mit wenig Erfolg. Doch nach endlosem suchen in 100 km Enrfernung war er da ---> Schorschi! Wir haben seine Augen auf einem Foto der Tierheim-Seite gesehen und es war klar: Der gehört uns (das Tierheim wusste es nur noch nicht :) ). Noch vor unserem Urlaub haben wir Schorschi besucht und kennengelernt. Es war sofort klar, das Schorschi auf Probe zu uns kommt, denn es gibt bei uns zuhause noch die beiden Stubentiger Rudi und Frieda. Ob er sich wohl mit den beiden versteht? Ca. drei Wochen später haben wir Schorschi nach unserem Urlaub in das 100 km enrfernte Bippen entführt (Seit gestern ist er übrigens offizieler Hund im Dorf Bippen -> Hundemarke).

    Die ersten Tage war er sich nicht sicher, ob es wohl sein zuhause wird und hatte ein wenig Angst wieder zurückgebracht zu werden. Er war freudig und oft müde. Das ist jetzt anders! Wir wissen jetzt das es ein super lieber Hund ist. Er ist erzogen, macht keinen Blödsinn, lässt erst die Katzen sein Hundefutter fressen, und: Es geht nicht ohne Herrchen oder Frauchen.

    Er ist bei allem dabei, egal wo. Er liebt seine Kuschelkiste :) und hat auch schon einen Spitznamen: "Der, der vor der Kiste liegt". Seine zuvor diagnostizierte und im Tierheim liebevoll behandelte "Arthrose" ist nach der Untersuchung bei unserer Tierärztin absolut gut behandelt worden und stellt für Schorschi keinen negativen Lebensinhalt dar. Schorschi ist quietschfidel und gut drauf. "Danke liebes Tierheim, dass Ihr mich ein Jahr lang nicht vermitteln konntet, vielleicht besucht Ihr mich ja mal in meinem neuen Zuhause" (Zitat: Schorschi).

    Ingo & Carmen mit Schorschi, Rudi und Frieda

  • Pinu

    Pinu'u ist jetzt seit Ende August bei uns. Er hat sich gut eingelebt und versteht sich gut mit Luna.
    Er ist sehr gelehrig und das Spielen mit dem Ball macht ihm besonders viel Spaß. Was ihm ebenfalls große Freude bereitet und er voll bei der Sache ist, ist die Zielobjektsuche. Wir haben es nicht bereut, Pinu'u aufgenommen zu haben. Er ist ein toller Hund.

    Silvia Warnecke und Christian 

  • Meike

    Hallo meine lieben ehemaligen Tierheim-Kollegen,

     

    nun endlich schaffe ich es mich nach den turbulenten Feiertragen zu melden. Ich hoffe es geht
    Euch allen ebenso gut wie mir. Ich genieße jeden Tag meine Streicheleinheiten und Leckerlis.
    Nach anfänglicher Schüchternheit habe ich mich nun schon gut eingelebt
    und habe auf meine „alten Tage“ doch noch ein schönes Zuhause gefunden.
    Meine beiden neuen Dosenöffner haben viel Freude an mir und sind sehr froh
    mich damals noch am selben Tag nach Hause geholt zu haben.

    Ich wünsche Euch allen, Mensch und Tier, ein schönes neues Jahr und genauso viel Glück
    wie ich noch im alten Jahr gehabt habe.

    Es grüßt Euch ganz herzlich Eure Meike!

    P. S.: Es grüßen ebenfalls die Dosenöffner von Meike und wünschen allen Mitarbeitern
    ein gutes und erfolgreiches 2012. Wir bereuen es keine Sekunde Meike nach Haus geholt zu haben.
    Trotz Ihres „Alters“ ist sie eine tolle Katze, die gerne spielt
    und schmust und es ist auf keinen Fall ein Nachteil eine „Seniorin“ aufzunehmen.

    V. Onken

  • Flocke

    Hallo liebes Tierheim- Team,
    vor einigen Wochen haben wir bei Ihnen unsere Flocke abgeholt.

    Nun wollten wir Ihnen gerne berichten wie sie sich bei uns eingelebt hat.
    Flocke ist eine ganz tolle Katze. Sie liebt es zu schmusen und zu spielen.
    Sie hat sich sehr schnell bei uns eingelebt. Mittlerweile ist sie auch ab und zu
    draußen unterwegs. Unser Sohn und Flocke verstehen sich super.
    Sie liegt oft auf ihrer Kuscheldecke in seinem Zimmer, wenn er dort spielt.

    Wir sind sehr froh, das Flocke bei uns ist und sich auch offensichtlich
    sehr wohl fühlt.

    Familie Bussmann

  • Lancelot

    Hallo Frau Wilken, letzte Woche hatten wir den Kater Lancelot von Ihnen bekommen.
    Nach nun gut einer Woche wollten wir uns gerne einmal bei Ihnen auf diesem Wege melden.
    Lancelot hat sich gut bei uns eingelebt.

    Er ist wie immer verschmust aber auch sehr selbstbewusst und geniesst offensichtlch
    sein neues Zuhause. Auch das Zusammenspiel mit unseren beiden Hunden
    klappt schon sehr gut.

    Alle beschnuppern sich, laufen nebeneinander und liegen auch schon dicht beisammen.
    Wenn es Lancelot dann doch mal zu viel wird, zeigt er es den Hunden,
    so dass sie ihn dann auch lassen.

    Jens und Birgit Duden mit den Söhnen Niklas und Malte 06.10.2011

     

  • Morten

    Hallo Leute,
    wollte mich mal melden - ich fühle mich hier sehr wohl in Wahnbek. Habe eine Freundin gefunden in direkter Nachbarschaft. Sie heißt Püppi. Wir sind morgens immer zusammen unterwegs -sie jagt Mäuse und ich die Blätter. Ich wünsche Euch schöne Weihnachten und ein frohes neues Jahr. Euer Morten vom November 2013 - da bin ich aus dem Tierheim in Uplengen ausgezogen.