Tier und Recht

Hier finden Sie Informationen zu Rechtlichen Sachen im Tierschutz.

Wichtige Informationen für Hundehalter:

Chippflicht:

Vom 1. Juli an muss jeder Hund, der älter als sechs Monate ist, einen Chip zur Identifizierung tragen und registriert werden.

Registrierung im Zentralen Register:

Seit dem 1. Juli 2011 ist das neue Niedersächsische Gesetz über das Halten von Hunden (NHundG) in Kraft. Dieses Gesetz sieht unter anderem vor, dass alle Hunde in einem zentralen Register gespeichert werden. Das Register dient der Identifizierung eines Hundes, der Ermittlung der Hundehalter und der Gewinnung von Erkenntnissen über die Gefährlichkeit von Hunden in Abhängigkeit von Rasse, Geschlecht und Alter.
Ab dem 1.Juli 2013 müssen alle Hunde in Niedersachsen im Zentralen Hunderegister registriert werden. Dies geht Telefonisch oder direkt Online.

Internetadresse: https://www.hunderegister-nds.de

Versicherungspflicht:

Hundebesitzer müssen für jedes Tier ab dem siebten Lebensmonat eine Haftpflichtversicherung abschließen. Verletzt der Hund einen Menschen, muss diese Schäden bis 500.000 Euro abdecken, bei Sachen bis 250.000 Euro. Auch das gilt bereits in diesem Sommer.

Hundeführerschein:

Den Hundeführerschein muß ablegen, wer sich nach dem 1.7.2011 einen Hund angeschafft hat. Wer in den 10 Jahren davor jedoch 2 Jahre dauerhaft einen Hund gehalten hat (Nachweis hierfür sind die Steuerbescheide) ist von der Prüfung befreit. Das Gesetz tritt am 1.7.2013 in Kraft, dann muss die Sachkunde nachgewiesen werden. Die Prüfung kann jedoch jetzt schon abgelegt werden.
Die Prüfung ist für jeden vorgeschrieben – unabhängig von Alter, Rasse oder der Größe des Hundes.

Info´s, wer die Prüfung abnimmt erteilen die Gemeinden.

Teilen auf: